Komplex Schwerin

Mit einem Klick geht es weiter, wenn du dich informieren und engagieren möchtest!

Das Komplex existiert seit vielen Jahren als einzige alternative Kulturstätte und Wohnprojekt in Schwerin. Es dient den Nutzer*innen als Treffpunkt, Veranstaltungsort und vieles mehr. Auf vier Etagen ist viel Platz für Kultur, zum Austauschen, Wohnen, für Bandproben und zum politischen Diskurs.
Mit etwa 60 Veranstaltungen pro Jahr bietet das Komplex der Beamtenstadt Schwerin ein vielfältiges Kulturprogramm. So finden Lesungen, Konzerte, Vorträge, Partys, Theaterstücke und andere Veranstaltungen im Saal des Hauses oder im Café Rosa statt. Das Projekt hat den Anspruch ein diskriminierungsarmer Raum zu sein.


VERANSTALTUNGEN

Mittwoch, Samstag – Rosa Tresen (Tischtennis & Kicker)
Freitag, 17.06.22Einfach mal machen – improvisierte Aufführung des ImproClubs
Dienstag, 21.06.22A big Smile + Alles Karo
Mittwoch, 22.06.22Open Mike, Enyp Duo
Freitag, 24.06.22Villa Zapata – Maria Moctezum, DJ Marcello, Frau Ludwig
Samstag, 25.06.22Abteilung für Krawall – Angora Club, Fro Tee Slips, DJ Bert
Samstag, 16.07.22To da Rhythm, Drum’n’Bass
Freitag, 29.07.22FLINTA Festival / Auf jetzt! Ein feministischer Sommer in Schwerin
Samstag, 30.07.22FLINTA Festival / Auf jetzt! Ein feministischer Sommer in Schwerin
Sonntag, 31.07.22FLINTA Festival / Auf jetzt! Ein feministischer Sommer in Schwerin
Samstag, 27.08.22Komplex runs KWW – Open Air im Kunstwasserwerk
Samstag, 10.09.22Komplex-Hausfest w. Pilz, ESCO, Gem Crew uvm.
Samstag, 15.10.22Doc Horn and The Horn Babes
Freitag, 21.10.22Nighttrain w. Komfortrauschen (live) + DJ Support (Techno)
Freitag, 28.10.22100.000 Tonnen Kruppstahl, Borders Down und Sunna Sepdoom

NEUIGKEITEN

  • Anifas Kolumne No.1
     Erster Mai – Wie ist es heute ? Viele Menschen kennen diesen Tag als den berühmt-berüchtigten „Tag der Arbeit“, aber geht es heutzutage wirklich „nur“ noch um den Acht-Stunden-Arbeitstag und um soziale Verhältnisse oder schon um einiges mehr? Wir alle haben eine unterschiedliche Vorstellung von Freiheit, wenn wir an die Befreiung von unseren Zwängen
  • Man müsste mal … ein Mietobjekt dem Markt entziehen
    Ein Podcast mit Christoph Penske von „MAN MÜSSTE MAL…“  „Wir kaufen das Haus!“, sagt Christoph Penske. Das ist eine klare Ansage. „Aber eigentlich ändert sich nichts.“, ergänzt er und lächelt vielsagend. Das große Gebäude in der Pfaffenstraße 4 hat eine wechselvolle Geschichte und wie so viele Gemäuer eine Reihe politischer Systeme überdauert. Seit gut 20

Kulturprojekte


AUF Einen Café


WERKSTÄTTEN


WHAT A STREAMING

Wir erweiterten unser kulturelles Angebot mit Videokonzertproduktionen, die durch uns aufgenommen worden sind und zeigen ebenso gerne, was befreundete Projekte und Partner*innen veröffentlicht haben.
Gerade in der Zeit, in der öffentliche Konzerte wieder nicht möglich sind, verwöhnen wir euch mit unserem digitalen Repertoire.


RÜCKBLICK