21.04.2017 – Soli Party „Pro Bleiberecht in MV“

Die Initiative „PRO Bleiberecht in MV“ lädt zum Schwof in unseren allseits beliebten Tanzpalast und hat extra für das erlesene Publikum der Landeshauptstadt ein Programm der Extraklasse zusammengestellt…

Um 20 Uhr erhalten Interessierte einen Überblick über die rechtlichen Hürden des Alltags, denen Geflüchtete derzeit ausgesetzt sind. Zudem werden Perspektiven aufgezeigt, wie dem etwas entgegengesetzt werden kann.
21.04.2017 – Soli Party „Pro Bleiberecht in MV“ weiterlesen

20.04.2017 – Mobivortrag 1. Mai Stralsund

Am 01. Mai will die NPD in Stralsund aufmarschieren. Wir rufen zum Protest auf und bieten euch die Möglichkeit, vorab Infos zum Tag einzuholen.
Der Vortrag findet im Seminarraum (1.OG) statt. Bitte bei „Knackpunkt e.V.“ klingeln!

Wir behalten uns vor, Nazis, Rassisten oder Repressionsorgane den Zutritt zu verweigern und machen von unserem Hausrecht gebrauch.

14.04.2017 – Punkrocktresen

Das wird ordentlich drücken! Mit ner Überraschung !!!

Ausserdem gibt’s wieder das fancy Restewürfeln, bei dem ihr euch für 1€ einen Shot oder den Hauptgewinn (Ne ganze Flasche zB) würfeln könnt. Viel Glück! Gewinne Gewinne Gewinne!

doors: 20.00 ! Nur für Mitglieder und Freunde !!! Nazis und andere Unsympathen bleiben ganz weit weg !

08.04.2017 – Mad MaXX – 20 years of drum and bass

Feindsoul (Ruffneck Ting, Natty Dub)
Goodfella (Digitalskillz)
MC Lomax (Recycle Berlin)
Goldi & Mad MaXX (Komplex)

Ich weiß gar nicht wo oder wann ich anfangen soll…
Jedenfalls habe ich es geschafft 20 Jahre Drum & Bass in Schwerin aufzulegen. Ich habe viele DJs kennen gelernt und viele Menschen zum Tanzen gebracht. Ich weiß noch ganz genau, welche Platte mir mein Plattenladenbesitzer des Vertrauens – der gute Giovanni – mit den Worten: „Hör‘ da mal rein, das wird dir bestimmt gefallen!“, gezeigt hat und was er damit in mir ausgelöst hatte. Ja, wir hatten mal Plattenläden(!) in Schwerin. Auch im Easy Traxx habe ich die eine oder andere D-Mark gelassen und in dieser Zeit die Basis meiner D’n’B Plattensammlung geschaffen.
08.04.2017 – Mad MaXX – 20 years of drum and bass weiterlesen

24.03.2017 – Freie Körper Klubtour: Family Reunion

Ihr erinnert euch mit Sicherheit an die „Amistad electrónico“ – Nacht bei uns vor etwas mehr als einem Jahr? Etwa nicht?! Okay, gut nachvollziehbar – wer erinnert sich schon nach einer solch ́ exzessiven Party noch an das, was vorher war.

Helfen wir euch also etwas auf die Sprünge: zu Gast waren Los Automartin aus Argentinien, die als Live Act ein ca. einstündiges, audiovisuelles Feuerwerk abgebrannt haben. Dabei war doch eigentlich die ganze Nacht ein musikalisches Feuerwerk: dafür verantwortlich waren die Jungs der Freien Körper Klubtour.
24.03.2017 – Freie Körper Klubtour: Family Reunion weiterlesen

11.03.2017 – RAP! Docnest & Feiwel, Entartist + DJ-Aftershow

Manchmal läufts und manchmal nicht und manchmal auch so garnicht. Wir müssen leider mitteilen, dass sowohl Pyro One als auch Blasfematic abgesagt haben. Jedoch die Boys aus Hamburg haben richtig Bock zu ballern.

– DocNest – Doc Sleiwas und Nesthocker liefern Lines gegen die Pegidisierung des Nazilandes in gewohnt kaltschnäutziger Manier.
11.03.2017 – RAP! Docnest & Feiwel, Entartist + DJ-Aftershow weiterlesen

10.03.2017 – Vortrag: Antisemitismus in der Linken / Tresen

Dieser Vortrag wird unterstützt von der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Wolfgang Seibert, 69, wuchs bei seinen Großeltern auf, und wurde dort durch jüdischen Glauben und anarchistische Literatur geprägt. Über Jahre hat er für verschiedene Formate, unter anderem das Freie-Sender-Kombinat (FSK) in Hamburg und internationale Medien publiziert.
10.03.2017 – Vortrag: Antisemitismus in der Linken / Tresen weiterlesen

03.03.2017 – Vortrag: Antifa in der Provinz / Tresen

In den letzten Jahren lösten sich mehrere große Antifa-Gruppen auf. Angesichts der über 500 Angriffe und fast 1000 rechten Straftaten gegen Flüchtlingsunterkünfte, sowie der erschreckend hohen rassistischen Mobilmachung in ländlichen Gebieten ist dies ein womöglich fatales Signal. Der Vortrag behandelt Probleme ländlicher Antifa-Gruppen, und beantwortet Fragen nach Grenzen und Unterstützungsmöglichkeiten.
Anschließend wird der Tresen offen sein.