18.12.2018 – Nö Theater // Die vergessene Revolution

1918 – Eine Revolution. In Deutschland. Und erfolgreich. Im November beendeten die Revolutionär*innen den Weltkrieg, verjagten den Kaiser, stürzten das System, erkämpften die Demokratie und das Frauenwahlrecht. Sie entwickelten zahlreiche gesellschaftliche Alternativen und Utopien. Doch die Revolution wurde verraten, brutal erstickt und hundert Jahre später ist sie fast vollständig vergessen. Selbst im Jubiläumsjahr wird ein mögliches Gedenken von den Jahrestagen Karl Marx‘ und der 68er Bewegung überlagert.

Das nö theater nimmt den Karabiner in die Hand, wendet sich diesem blinden Fleck der Geschichte zu, sucht nach Ursachen, offenen Wunden und versucht in einem flammenden Plädoyer die Revolution dem Vergessen zu entreißen. Ein dokumentarisches Theaterstück über eine Geschichte zwischen zwei Weltkriegen, die sanft beginnt und mit Blut überzogen wird.

Eine Produktion des nö theaters in Koproduktion mit dem Theater Tiefrot, dem Polittbüro Hamburg und der Theaterakademie Köln.

Schauspiel: Soraya Abtahi, Natalie Buba, Anne K. Müller, Asta Nechajute, Sophie Roßfeld

Inszenierung: Janosch Roloff
Lichtdesign: Marek Mauel
Regieassistenz: Noelle Fleckenstein

http://www.noetheater.de/album/die-vergessene-revolution/

Einlasz: 19:30

15.10.2018 – Queer Filmfest on Tour // danach Karaoke und Cocktails

Kino – Cocktails – Karaoke

Yippie! Es ist wieder so weit. Wie im letzten Jahr möchte uns das Team des QueerFilmFest aus Rostock mit schwulen-lesbischen-trans*-asexuellen-bisexuellen… Kurzfilmen und Musikvideos verwöhnen.
Nach diesem ausgiebigen cineastischen Erlebnis heißt es dann hoch die Tassen!
Wir bauen die Kinoleinwand ab und die Karaokemaschine auf.
Unsere ausgesprochen aktraktive Barcrew wird euch gleichzeitig mit martinilastigen Cocktails, Bier und Cola versorgen!
Das alles schreit nach einem fantastischen Abend – nicht nur für Queers.

Im Oktober diesen Jahres wurde im Peter-Weiss-Haus bereits zum 10.Mal der rote Teppich ausgerollt.
Oft abseits des Mainstreams, aber immer auf den Punkt waren die Kurzfilme, Vorträge, Dokumentationen, Spielfilme und Workshops, welche dem hochverehrten Publikum dort präsentiert wurden.
Wer es dieses Jahr nicht nach Rostock geschafft kann endlich aufatmen, denn jährlich gibt sich das QueerFilmFest on Tour auch in anderen Locations in MV die Ehre.

12.12.2018 – Unfairtobacco Filmfest 2018 – Schwerin

Wenn in Deutschland von Tabak die Rede ist, geht es meist um die gesundheitlichen Risiken des Rauchens. Ein Blick auf den gesamten Zyklus einer Zigarette zeigt, dass Tabak unterschiedlichste negative Auswirkungen auf die Lebensbedingungen im Globalen Süden und die Umwelt hat. Tabakfarmer*innen sind schädlichen Pestiziden und dem Nikotin in den Tabakblättern ausgesetzt. In den Anbaugebieten herrscht Armut und oftmals müssen auch Kinder unter ausbeuterischen Bedingungen mitarbeiten. Tabakverarbeitung bedeutet immense Waldrodungen und Wasserverschmutzung und selbst nach dem Rauchen schaden weggeworfene Zigarettenkippen noch der Umwelt.

Unfairtobacco veranstaltet hierzu gemeinsam mit zahlreichen Kooperationspartnern eine Filmabendreihe, die durch Engagement Global mit finanzieller Unterstützung des BMZ, den Berliner Senat, den Evangelischen Kirchlichen Entwicklungsdienst und die Stiftung Umverteilen gefördert wird.

Am 12. Dezember 2018 findet in diesem Rahmen in Kooperation mit der BUNDjugend Mecklenburg-Vorpommern ein Filmabend im Komplex Schwerin, Pfaffenstraße 4, 19055 Schwerin statt. Ab 20.00 Uhr zeigen wir einen Film zu den Folgen von Tabak für Kinder und einen zu den Auswirkungen von Tabak auf die Umwelt. Anschließend steht uns Rike Hoppmann für ein Gespräch zur Verfügung. Wir sprechen über vegane und umweltfreundliche Tabakprodukte und Kinderarbeit im Tabakanbau.

Der Eintritt ist frei.

Mehr Infos unter unfairtobacco.org oder auf Facebook: Unfairtobacco

10.12.2018 – 15 Uhr Kundgebung Stern Buchholz: Menschenrechte – Für alle Immer Überall

„Für Frieden und Freiheit bin ich nach Deutschland gekommen“, so beginnen viele internationale Aktivist*innen ihre Fluchtgeschichten.

Die Erfahrungen, die viele dann in den Erstaufnahmelagern (EAS) machen, brechen mit diesen Erwartungen: Zum Nichtstun verdammt werden sie durch fehlende Selbstbestimmung und Sanktionen in Opferrollen gedrängt, durch unzureichende bzw. fehlende medizinische Versorgung und ohne Beschulung für Kinder. So gestaltet sich der Lageralltag für viele Menschen – über Monate, bis zu zwei Jahren. Erlebnisse mit Folter und Menschenrechtsverletzungen können in dieser Zeit nicht aufgearbeitet werden.

Gleichzeitig steht die deutsche Außenpolitik für ein lächerlich hohes Maß an Toleranz gegenüber gewalttätigen Regimen. Waffenlieferungen nach Ägypten, Schweigen zu Assads Folterknästen in Syrien, Hinrichtungen im Iran, Zwangsehen in Afghanistan. Wir leben in einer Welt, in der Menschenrechte verteidigt werden müssen. Für alle. Immer. Überall.

PRO BLEIBERECHT wirft am 10. Dezember einen kritischen Jahresrückblick auf die Situation in den Erstaufnahmestellen. Zudem sprechen auf der Kundgebung Aktivist*innen zur Menschenrechtslage in ihren Herkunftsländern.

Am Tag der Menschenrechte kommen wir zusammen und werden laut.
Wir erinnern uns daran, dass der Kampf gegen Unterdrückung, Entrechtung, Mord und Folter ein gemeinsamer ist; dass er uns alle angeht!

Redebeiträge (bisher zugesagt):
– Kritischer Jahresrückblick auf die Situation in den Erstaufnahmestellen in MV (PRO BLEIBERECHT in MV)
– Kampf für Menschen- und Frauenrechte in Syrien (Farah Abou Assali)
– Kampf für Menschen- und Frauenrechte in Afghanistan
– Religionsfreiheit als Menschenrecht (Norbert Wiencke, Netzwerk für Flüchtlinge, Demokratie und Toleranz Parchim e.V.)
– Beschulungssituation von Kindern in den EAS (Landesjugendring MV)
– Medizinische Versorgung in den EAS (PRO BLEIBERECHT in MV)
– Außerdem: Kurdische, persische und afghanische Lieder mit Aran

www.bleiberecht-mv.org/menschenrechte

08.12.2018 – Neuland im Exil //(tec)house-electro

Fumus & Nebula !!! 2018 war das Jahr folgender Unworte:
Das Thema Knoblauch ist in der Biografie fumus & nebulas von Anfang an zentral gewesen. Vergleichbar substantiell wie die Themen Kabelsalat, Spaghettisynthesizer und competitive knob counting. „Das ist wahr“, sagen sie. Aus so viel Altem lässt sich nicht zwingend so viel Neues machen. Aber solange die Maschinen in Sync laufen, kann man es immer wieder aufs Neue versuchen. Sequenzermusik steht der Sache ganz gut.

Neuland im Exil – (tec)house-electro
Live
Fumus & Nebula / likeBirdz Rec.
Decks
Norman Louda / Tanztag/SN
Volker Wagner / Mobile Disco/SN
Loyd / Neuland im Exil/SN

UKB 7€
Door’s open: 22.00-03.00
Weiterlesen

23.11.2018 – Vortrag: Extreme Rechte in MV

Unbestritten ist Mecklenburg-Vorpommern ein Flächenland. Die Ostsee und etliche Naturschutzgebiete laden jedes Jahr mehr Touristen als Bewohner ins Bundesland ein. Wo viele junge Erwachsene aufgrund von Perspektivlosigkeit wegziehen, sehen Neonazi-Kader großes Potential im Aufbau ihrer Volksgemeinschaft im national, völkischen Stil. In Mecklenburg-Vorpommern gibt es zahlreiche Beispiele, wo sich rechte Gesinnung nahezu ohne öffentlich wahrnehmbares, zivilgesellschaftliches Engagement entwickeln kann. Gerade nach dem Ausscheiden der NPD aus dem Landtag, scheint sich das Aufklären über die rechten Aktivitäten im Hinterland als schwieriger zu gestalten. Viele Kader scheinen aus dem öffentlichen Bild verschwunden zu sein. Das kann schnell zu Fehleinschätzungen bezüglich rechter Aktivitäten in den einzelnen Regionen führen. In einem anschaulichen Vortrag soll den Zuhörern die aktuelle Situationen zu den Entwicklungen innerhalb der extrem Rechten in Mecklenburg-Vorpommern näher gebracht werden. Neben den wichtigsten Strukturen und Personen wird über Problemregionen sowie Ausrichtungen verschiedener Gruppierungen berichtet. Seid also gespannt, denn es gibt nicht nur was zu Hören sondern auch viel zu Gucken.

17.11.2018 – Grim Panda Sessions im Komplex // Drum‘n‘Bass

►BlacKSharK◄
(Grim Panda Sessions/Circular Movement/FSW – Rostock)
https://soundcloud.com/blackshark
https://www.facebook.com/DJBlacKSharKFSW

►Freakk Red◄
(Grim Panda Sessions/Circular Movement/FSW – Rostock)
https://soundcloud.com/freakkred
https://www.facebook.com/FreakkRedFSW

►InQuieSation◄
(DC/Grim Panda Sessions – Rostock)
https://soundcloud.com/user-903615582
https://www.facebook.com/In-Quie-Sation-158890614601603/

►Da Vinci◄
(Grim Panda Sessions – Rostock)
https://soundcloud.com/davincidnb
https://www.facebook.com/Da-Vinci-DnB-1385678631491205
B2B
►Pulsaar◄
(Grim Panda Sessions – Rostock)
https://soundcloud.com/pulsaardnb
https://www.facebook.com/Pulsaar-DnB-1123464287762985

Intro by ►Mad Maxx◄
(Komplex-Schwerin)
https://hearthis.at/madmaxx/
http://www.facebook.com/xxadamm

Weiterlesen

16.11.2018 – Gegenwart und Zukunft des AWIRO e.V. in Rostock

Der Verein Alternatives Wohnen in Rostock e.V. (kurz: AWIRO e.V.) engagiert sich seit 20 Jahren ehrenamtlich in der freien und selbstverwalteten Jugendarbeit in Rostock. Neben der Jugendarbeit bietet das Wohnprojekt des AWIRO e.V. engagierten Rostocker*innen auch unabhängig von steigenden Mieten einen bezahlbaren Wohn- und Lebensort.

Aktuell ist der Fortbestand des Projekts gefährdet, da der bestehende Rahmenmietvertrag für die Vereins- und Wohnräume in den nächsten Jahren ausläuft und nicht verlängert werden wird.

Um die Existenz und die Zukunft des AWIRO e.V. zu sichern, sind wir zu dem Entschluss gekommen, die Projekthäuser kaufen zu wollen. Die Realisierung des Hauskaufs ist für einen unkommerziellen Verein nicht ohne externe Unterstützung zu bewältigen – deshalb brauchen wir Eure Hilfe!

In unserem Vortrag wollen wir Euch die Geschichte des Projekts, die aktuellen Rahmenbedingungen unserer Vereinsarbeit, unser Vorhaben und die Visionen, die wir mit dem Hauskauf umsetzen wollen, vorstellen. Ein weiterer Schwerpunkt wird auf Unterstützungsmöglichkeiten – insbesondere den Leih- und Schenkgemeinschaften der GLS-Bank – liegen.

14.11.2018 – Konzert am Mittwoch // SVIN (DK) experimental, noise, drone

SVIN spielt jene Musik, die man sich gemütlich auf den Plattenteller legen will, die Nadel behutsam auf die Rille legt — plötzlich zerzaust aus einer Trance erwacht und bemerkt, dass die Seite durchgespielt ist und die Nadel knisternd ihre Runden dreht.
Mit packenden Akzenten, Ausklängen die in die ewige Tiefe gezogen werden, treibenden Rhythmen und einer unerhört grossen Klangvielfalt, überraschen die drei Dänen brilliant.
Schweinegeil!

http://www.svin.bandcamp.com/
http://www.svin-music.com/
http://www.facebook.com/SVINmusic

09.11.2018 – Film : Deckname Jenny // Konzert : Guts Pie Earshot

Deckname Jenny als Film mit Diskussion und danach Konzert mit Guts Pie Earshot & GrüßAugust!


Unsere Mecklenburg-Vorpommern-Tour mit Deckname Jenny krönen wir mit einem vorläufigen dicken Ende: #GutsPieEarshot spielen im Anschluss an Filmdiskussion (Regie). Die beiden Musiker haben die Filmmusik zusammen mit #NomiundAino für Deckname Jenny gemacht und das ist super toll.

Zum Film: Rechtsruck in Europa. Ertrunkene Flüchtlinge im Mittelmeer. Jennys anarchistische Bande schaut nicht mehr zu. Und handelt. Doch als Jennys Vater deren militante Ambitionen herausfindet, muss er sich seiner eigenen Vergangenheit stellen…

Mal schauen ob auch noch einige vom Filmteam den Weg nach Schwerin finden? Auf jeden Fall feiern wir, mit Film und Musik. Und für ein Leben ohne Nationalismus und Rassismus!

DECKNAME JENNY 108′ radikal.antifaschistisch.queer.hochaktuell

http://gutspieearshot.de/

VORFÜHRUNGEN BERLIN & DEUTSCHLAND (STAND 4.11.2018)

Startseite