Kategorie: Nicht kategorisiert

13.11.2019 – Rojava International Film Festival

Am 13. November war das vierte Internationale Filmfestival Rojava geplant, das in verschiedenen Städten Rojavas/ Nordsyrien lokale und internationale Filme zeigen wollte.
Der Angriff der türkischen Armee und der mit ihr verbündeten dschihadistischen Milizen macht es unmöglich, das Festival in Rojava stattfinden zu lassen.
Als cineastisches Zeichen der Solidarität mit Rojava und als Entgegnung auf Erdogans Militär-Angriff, werden die geplanten Filme jetzt weltweit in vielen Städten am 13. November gezeigt.
Zu Beginn zeigen wir eine 4-Minuten-Vorstellung der Filmakademie Rojava und eine Interview mit den OrganisatorInnen. Danach erfolgt eine Reihe an (internationalen) Kurzfilmen.

Komîna Fîlm a Rojava
Das Rojava Filmfestival wurde von lokalen FilmemacherInnen und UnterstützerInnen 2015 gegründet. Sein Ziel ist es, ein Kino der Revolution zu entwickeln. Die Arbeit konzentriert sich auf drei Aspekte: Fortbildung, Produktion und Präsentation von Filmen.
Wir haben die erste Filmakademie der gesamten Region gegründet, um junge FilmemacherInnen, DrehbuchautorInnen und RegiseurInnen zu fördern.
Es gibt ein Produktionsteam, das lokale Produktionen entwickelt, das auch bei internationalen produktionen teilnimmt und diese unterstützt.
Wir organisieren das Internationale Filmfestival, um Kino für das lokale Publikum zu machen, Möglichkeiten für lokale FilmemacherInnen zu eröffnen und internationale Brücken zu bauen.

09.11.2019 – Drum & Breakz /// Fundamentals of Drum & Bass

Liebe Menschenfreaks, RevoluzzerInnen, BanausInnen und FreundInnen des Tanztees, das Komplex lädt herzlich zu einer reaktionären Nacht in seinen berüchtigten Ballsaal.

Exquisit für euch aus den sonnigen Metropolen Südschwedens eingeschifft, werden uns die Feinkostspezialisten WOBROB, SETI, BERTHOLD BRICHT und 3RNST SCH3RZ das akustische Bankett dieser Nacht offerieren.

Als Aperetif bieten Collagen aus Discoclaps und Break Beats auserlesene Kostproben fiebrig-brodelnder Clubküchen New Yorks.

Im Anschluss servieren wir auf heißen Tellern ein tradiertes Chutney – üppig an Gewächsen aus dem blühenden Underground Londons und zauberhaft garniert mit kandierten Früchten – gepflückt im famosen Jungle Englands.

Herzhaft variantenreich durch das Bass and Break Genre gemixt, mit einer Prise Goldstaub abgeschmeckt, tischen wir einen neuen Schwung deliziöser Raffinessen auf. Exotische Platten, verfeinert mit molekularen Extravaganzen, zirkulieren im Raum und durchfluten die Sinne.

Zur Vollendung des betörenden Menüs reichen wir zum finalen Abgang ekstatische Kompositionen und klangliche Delikatessen des Drum’n’Bass. Den kulinarischen Höhepunkt des Abends auskostend, zelebrieren explodierende Synapsen das rhythmische Zucken unserer Leiber.
Bon Appetit.

https://m.soundcloud.com/roesbert/sets/wobrob
https://m.soundcloud.com/s-e-t-i-hro
https://m.soundcloud.com/3rnstsch3rz

doors open 22:00
doors closed 3:00

26.10.2019 – Die Ukrainiens Herbsttour´19 (Abschlusskonzi)

Entstanden auf einer Hochzeitsfeier als Geschenk (damals noch namenlos) entwickelten sich „Die Ukrainiens“ zu einer Band, welche osteuropäische Lieder im eigenen Gewand spielen. Das Repertoire reicht von ukrainischen, russischen Stücken über türkische Klänge bis hin zu eigenen Liedern – immer gespielt in ihrer eigenen Art und Weise und Interpretation. Der aufmerksame Tänzer/Zuhörer erkennt Ska, Raggae, Polka, Punk, Folk, Rock, einen Schuss Gypsy, Klezmer und so einiges mehr. Die schönste Bezeichnung bleibt jedoch „eastern speed folk“.
„Wir freuen uns auf ausgelassene Konzerte, schweißnasse T-Shirts und durchtanzte Schuhe.“

doors open 21:00
doors closed 0:00

19.10.2019 – Ethnogabba, Rastaschranz & Schlager – aber nur Sonntag

Wenn die Bässe so drücken, dass die Teller aus der Schrankwand fallen, wenn die Creme der NuSchool Bass Music gespielt wird und viele der Artists selbst vor Ort sind, wenn Menschen aus unterschiedlichen Richtungen heranströmen, um auch schon Tage vorher zusammen zu sitzen und alles vorzubereiten, dann fühlt es sich nach Familie an.
Dieses Mal ist Pandas Jubiläum Anlass dieses Gathering von Monis Rache und Komplex Crews, aber wir wollen ja nicht elitär sein …. Solange Platz und die Stimmung gut ist… sei jeder willkommen, der sich mit 5€ an den Unkosten beteiligt.

Dranq // TimNiwo // MadMaxx // MissDaPoint // Suprise*__*

doors open 22:00
doors closed 3:00

09.10.2019 – Schweriner JAM Session

Komme was wolle und wer wolle!
Es ist wieder Zeit seine Klampfe, Omnichord, Triangel oder was auch immer unter den Arm zu klemmen und sich zur JamSession ins Komplex zu bewegen. Schlagzeug, Backline, Mikros und Strom sind aufgebaut und warten darauf, von euch gespielt zu werden.
Also Mittwoch Abend wird nicht gechillt, sondern fein mit Freunden musiziert.

Aufbau bitte erst ab 20 Uhr!

05.10.2019 – Kleidertauschparty

Es ist wieder soweit: Tauscht eure alten Klamotten gegen etwas Neues! Einfach bis zu 10 gut erhaltene Kleidungsstücke mitbringen und dieselbe Menge wieder mit nach Hause nehmen. Dazu könnt ihr ausgedienten Teilen oder euren neuen Lieblingsstücken ein neues Gewand verpassen. Hierbei greifen euch Siebfreak&Roy mit ihrem großartigen Siebdruck und die Nähwerkstatt der Kabutze aus Greifswald mit ihrem Selbsthilfeworkshop gerne unter die Arme. Für euer leibliches Wohl ist natürlich auch mit veganen Snacks und leckeren Getränken von unserer Bar gesorgt. Wer sich noch weiter über die Bekleidungsindustrie informieren will, ist herzlich zu unserem Bildungsprogramm eingeladen. Checkt hierfür unsere Website und Social Media. Was nach der Party an Kleidung übrig bleibt wird entweder wieder von euch mit nach Hause genommen oder von uns für einen guten Zweck gespendet. Nichts landet in der Tonne!

Beginn: 14 Uhr
Ende: 20 Uhr

06.09.2019 – Konzert /// Slift / Flamenco Thief / Decks /// Hipshaking Groove

live:
Slift (psychedelic space punk, Toulouse (FR)),
Flamenco Thief (DIY-flamenco-onemanshow-wonder, Warminster (GB))
decks: Hipshaking Grooves all night long
Inspiriert durch den psychedelischen Sound des 70ies Kraut- und Spacerock liefern Slift aus Toulouse ein energetisches Garage-Punk-Brett ab, das es in sich hat. Eine motorische Dampfwalze aus Drums und Bassgitarre liefert den Teppich, auf welchem sich eine virtuose Fuzz-Gitarre ihre Bahn bricht. Slift existieren noch keine drei Jahre und dennoch haben sie in dieser kurzen Zeit eine unglaubliche Menge an hinreißenden Live-Shows gespielt. Dabei haben sie die Bühne nicht aus Zufall mit Größen wie Ty Segall,
Chocolat oder 10.000 Russos geteilt. Notorischer Sound for fuzzy Trips…

Support gibt’s vom Flamenco Thief. Das One-Man-Band-Wunder aus England ist zum zweiten Mal im Komplex zu Gast und verzaubert euch mit seiner Flamenco-Gitarre, mit welcher er kraft einer Loop-Machine einen unbeschreiblichen Sound fabriziert. Ist das Punk? Oder doch Techno? Just Flamenco Thief.

Vor, zwischen und nach den Shows gibt’s wie immer heißen Scheiß vom Plattenteller, dieses Mal mit den Hip Shaking Grooves. Das DJ-Kollektiv ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der Schweriner
Partyszene. Nach durchschwitzten Nächten im Angler II oder im Werk III gibt’s nun die Premiere im Komplex. Es darf getanzt werden!

https://slift.bandcamp.com/

No Cops // No Nazis // No Burzumshirts