Kategorie: Antifa

07.11.2017 – Film über und Gespräch mit: Rabbi Wolff

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Landesweiten Aktionswochen gegen Antisemitismus statt.

William Wolff ist Ende 80 und der wohl ungewöhnlichste Rabbiner der Welt.
Der kleine Mann mit Hut wurde in Berlin geboren, hat einen britischen Pass und wohnt in einem Häuschen in der Nähe von London. Immer Mitte der Woche fliegt er nach Hamburg, steigt dort in den Zug und pendelt zu seinen Jüdischen Gemeinden nach Schwerin und Rostock. Samstags nach dem Gottesdienst geht es zurück nach London – es sei denn, er ist bei Verwandten in Jerusalem, auf Fastenkur in Bad Pyrmont oder beim Pferderennen in Ascot. Denn das Leben muss vor allem Spaß machen, findet Willy Wolff.
Weiterlesen

13.10.2017 – Vortrag: Damals wie heute: Pro Bleiberecht!

Der Vortrag vergleicht die Gesetzesverschärfungen gegen Flüchtlinge und Asylsuchende der 90er Jahre mit den aktuellen Entwicklungen. 25 Jahre nach Rostock-Lichtenhagen steht immer noch die Frage: Wie ändern wir das gesellschaftliche Klima, das gegenüber Asylsuchenden von Rassismus, Ausgrenzung und Verwertungslogik geprägt ist?
Weiterlesen

29.09.2017 – Vortrag: Pogrom von Rostock-Lichtenhagen 1992

Das Pogrom von Rostock-Lichtenhagen im August 1992

Tagelang wurden im August 1992 die Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft und eines Wohnheims für vietnamesische Vertragsarbeiter mit Steinen und Brandsätzen angegriffen. Tausende Rostocker klatschten Beifall. Mehr als 100 Menschen in dem brennenden „Sonnenblumenhaus“ entkamen schließlich nur knapp dem Tod, nachdem die Polizei sich auf dem Höhepunkt der Gewalt zurückgezogen hatte. Vorausgegangen war den Ereignissen ein zunehmender Rassismus in Medien und Politik. Ihnen folgten ungezählte weitere rechte Gewalttaten bis hin zu den Morden von Mölln und Solingen. Zugleich wurde das Grundrecht auf Asyl weitgehend eingeschränkt.
Weiterlesen

20.04.2017 – Mobivortrag 1. Mai Stralsund

Am 01. Mai will die NPD in Stralsund aufmarschieren. Wir rufen zum Protest auf und bieten euch die Möglichkeit, vorab Infos zum Tag einzuholen.
Der Vortrag findet im Seminarraum (1.OG) statt. Bitte bei „Knackpunkt e.V.“ klingeln!

Wir behalten uns vor, Nazis, Rassisten oder Repressionsorgane den Zutritt zu verweigern und machen von unserem Hausrecht gebrauch.

03.03.2017 – Vortrag: Antifa in der Provinz / Tresen

In den letzten Jahren lösten sich mehrere große Antifa-Gruppen auf. Angesichts der über 500 Angriffe und fast 1000 rechten Straftaten gegen Flüchtlingsunterkünfte, sowie der erschreckend hohen rassistischen Mobilmachung in ländlichen Gebieten ist dies ein womöglich fatales Signal. Der Vortrag behandelt Probleme ländlicher Antifa-Gruppen, und beantwortet Fragen nach Grenzen und Unterstützungsmöglichkeiten.
Anschließend wird der Tresen offen sein.

Stadt führt umstrittene Videoüberwachung ein – Linkes Engagement ist Dorn im Auge

Seit Monaten gibt es in der Schweriner Stadtverwaltung und den Medien eine Diskussion darüber, ob eine Videoüberwachung am Marienplatz für mehr Sicherheit und Ordnung sorgen würde. Dazu hat die „Projektgruppe Videoüberwachung“, die sich sowohl aus Polizei als auch Personen der Stadtverwaltung zusammensetzt, ein „Umsetzungskonzept“ erarbeitet. Darin muss auch die räumliche Nähe des Komplex und die Solidarität der dort Aktiven als mögliches Gefahrenpotential herhalten.

Auf dem Marienplatz, als zentralem Platz und Verkehrsknotenpunkt, treffen zwangsläufig verschiedene Interessensgruppen aufeinander. Immer wieder kommt es zu Auseinandersetzungen, erst im Januar prügelte sich dort eine größere Gruppe Deutscher. Im Jahr 2016 entwickelte sich der Platz zum Treffpunkt für jugendliche Geflüchtete. Dabei kam es auch mehrfach zu Konflikten sowohl unter den Geflüchteten als auch mit Neonazis.

Weiterlesen

30.09.2016 – Vortrag „Identitäre Bewegung“ – danach Tresen

Identitäre Bewegung – ein Einblick in die neurechte Jugendbewegung

Jugendlichkeit, Aktionismus, Popkultur, Corporate Identity – mit diesen Alleinstellungsmerkmalen versucht sich die neurechte Jugendbewegung „Identitäre Bewegung“ von alteingesessenen rechten Strukturen, wie Kameradschaften oder Parteikonstruktionen ab zu heben.
Weiterlesen