Autor: komplexschwerin

13.01.2018 – SoliParty! 60s-2000s, MashUps

Repressionen abreissen, Solidarität aufbauen!
Am 13.01. wollen wir mit euch ne richtig dicke Party für nen guten Zweck feiern. Statt wie sonst mit unseren Partys Geld für unser Hausprojekt zu sammeln, soll an diesem Abend jedoch Soli-Kohle für Genossen zusammenkommen. Vorm G20 Gipfel, auf dem gegen die ausbeuterische und menschenverachtende Politik der „großen 20“ beteiligten Staaten protestiert wurde, mussten etliche Aktivist_innen räudige Maßnahmen der Bullen hinnehmen. Zwei unserer Freunde aus Rostock waren betroffen: es kam zu Hausdurchsuchungen, Meldeauflagen und letzendlich wurde einer , zur angeblichen „Gefahrenabwehr“ eine Woche vor dem G20-Gipfel in so genanntes Unterbindungsgewahrsam gesperrt. Kurz: Weil der Staat in ihm eine mögliche Bedrohung herbeiphantasiert hat und ihm die Möglichkeit nehmen wollte, sich an der friedlichen Meinungsäußerung in Protestform zu beteiligen, kam er eine Woche in den Knast.
Weiterlesen

09.12.2017 – Situation von Migrant_Innen in Russland

Situation von Migrant_innen in Russland

am Beispiel von Ali Feruz

ein Info Abend mit Lesung, Galerie und Soliaktion

Der Journalist Ali Feruz sitzt seit August im Abschiebeknast in Russland. Ihm drohnt die Auslieferung nach Usbekistan, wo ihm Folter und Tod drohen. Beim Info Abend berichtet eine Supporter_innengruppe über seine Situation spezielle und die von Migrant_innen in Russland allgemein. Ali selbst kommt durch die Lesung seiner Texte zu Wort.
Weiterlesen

07.11.2017 – Film über und Gespräch mit: Rabbi Wolff

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Landesweiten Aktionswochen gegen Antisemitismus statt.

William Wolff ist Ende 80 und der wohl ungewöhnlichste Rabbiner der Welt.
Der kleine Mann mit Hut wurde in Berlin geboren, hat einen britischen Pass und wohnt in einem Häuschen in der Nähe von London. Immer Mitte der Woche fliegt er nach Hamburg, steigt dort in den Zug und pendelt zu seinen Jüdischen Gemeinden nach Schwerin und Rostock. Samstags nach dem Gottesdienst geht es zurück nach London – es sei denn, er ist bei Verwandten in Jerusalem, auf Fastenkur in Bad Pyrmont oder beim Pferderennen in Ascot. Denn das Leben muss vor allem Spaß machen, findet Willy Wolff.
Weiterlesen

13.10.2017 – Vortrag: Damals wie heute: Pro Bleiberecht!

Der Vortrag vergleicht die Gesetzesverschärfungen gegen Flüchtlinge und Asylsuchende der 90er Jahre mit den aktuellen Entwicklungen. 25 Jahre nach Rostock-Lichtenhagen steht immer noch die Frage: Wie ändern wir das gesellschaftliche Klima, das gegenüber Asylsuchenden von Rassismus, Ausgrenzung und Verwertungslogik geprägt ist?
Weiterlesen